Flexodruck

Kaum ein anderes Druckverfahren hat in den vergangen Jahren so stark an Qualität dazugewonnen wie der Flexodruck. Es ist mittlerweile eine starke Alternative zum Offsetdruck und kann ebenso fotorealistische Motive darstellen.

Er eignet sich hervorragend für:

Transportverpackungen

Verkaufsverpackungen

teilweise auch ¼-Chep-Displays und Displays aller Art.

Vorteile für Sie

Geringe Stückkosten bei mittleren und großen Auflagen

Schnelle Produktionszeiten

Gutes Druckergebnis

Technischer Hintergrund:

Beim Flexodruck sind die druckenden Teile des Klischees höher als die nichtdruckenden Teile (ähnlich wie bei einem Stempel). Nachdem die Farbe auf das Klischee aufgetragen wurde, wird sie direkt auf die Well- oder Vollpappe übertragen. Dies unterscheidet ihn hauptsächlich vom Offsetdruck.

Durch dieses Verfahren wird ein Raster von bis zu 60 Linien/cm erreicht und es stehen uns aktuell 6 Farben zur Verfügung.

Offsetdruck

Der Offsetdruck ist eine der hochwertigsten Form der Drucktechnik und kann durch seine sehr hohe Präzision fotorealistische Druckmotive produzieren.

Er eignet sich hervorragend für:

¼-Chep-Displays

Anderweitige Displays

Ellipsen

Stanzverpackungen

Vorteile für Sie

Ein sehr gutes Druckergebnis

Druckplatten sind sehr günstig herzustellen (ein Bruchteil der Kosten für Flexodruck-Druckplatten)

Sonderfarben sind möglich

Kleine als auch große Mengen sind produzierbar.

Technischer Hintergrund:

Bei dieser Drucktechnik befinden sich die druckenden und nicht druckenden Teile der Druckplatte auf einer Höhe.

Die Bereiche, die später drucken sollen, werden vorher behandelt, so dass sie die Farbe annehmen. Genau umgekehrt verhält es sich bei den nicht druckenden Bereichen.

Nachdem die Farbe auf die Druckplatte aufgetragen wurde, wird sie zunächst auf ein Gummituch übertragen (to set off = Offset) und im Anschluss auf das zu bedruckende Material (meist gestrichene, hochwertige Papiersorten) gedruckt.

Durch dieses Verfahren wird ein sehr feines Druckbild produziert (70 bis ca. 115 Linien/cm), das das menschliche Auge schließlich als Gesamtbild wahrnimmt.

Aktuell wird im Format 1.200 x 1.620 mm gedruckt.

Digitaldruck

Der Digitaldruck ist in letzter Zeit in aller Munde, da er offsetähnliche Druckqualitäten ab einer Auflage von einem Stück bietet. Durch die starke Entwicklung der Technologie und der Druckfarben ist er gerade im kleineren Auflagenbereich immer erfolgreicher.

Er ist hervorragend für alle Verpackungen geeignet, die in geringer Stückzahl (ab 1 Stück) produziert und aufwendig bedruckt werden.

Dazu zählen u.a.:

Ellipsen

¼-Chep-Displays

weitere Displays

Verkaufsverpackungen

Vorteile für Sie

Kleine bedruckte Auflagen (ab einem Stück) sind sehr schnell produzierbar

Keine Klischeekosten

Offsetähnliches Druckergebnis

Hohe Flexibilität

Technischer Hintergrund:

Beim Digitaldruck wird die Well- oder Vollpappe mit der Druckfarbe besprüht. Es ähnelt dem Drucker in Ihrem Büro – Jedoch ist die Arbeitsgeschwindigkeit und Druckfläche wesentlich höher. Dadurch, dass es zu keinem direkten Kontakt mit dem Bedruckstoff kommt, wird der oftmals entstehende Waschbretteffekt ausgeschlossen.